Welchen Nutzwert bietet Ihnen der CallAdviser?

Durch ein permanentes Informationsangebot wird es immer schwieriger, eine bestimmte Zielgruppe zu erreichen, was zu steigenden Streuverlusten und höheren Kosten pro Kundenkontakt führt.

Um in den aktuellen Rahmenbedingungen am Markt bestehen zu können, ist es wichtig, die Effizienz der Marketingkonzepte durch systematisches Vorgehen zu verbessern und auch Werbungsmaßnahmen, wie Telefon- und Database-Marketing, in die Abläufe zu integrieren.

Der CallAdviser setzt hier an und bietet Ihnen Werkzeuge, um die einzelnen Prozesse effektiv und effizient zu unterstützen und so Ihren langfristigen Erfolg zu sichern.

Was ist CallAdviser?

CallAdviser ist eine Komplettlösung für reine Callcenter und bietet sämtliche Agent-Funktionen. Ganz gleich, ob Telefonieren, Mailen, Faxen, Drucken, Sie behalten dabei stets den Überblick.

Wobei hilft das Komplettpaket?

CallAdviser bietet professionellen Callcentern Werkzeuge, um einzelne Prozesse effektiv und effizient zu unterstützen und damit einen langfristigen Erfolg zu sichern.

Was sind die Stärken?

CallAdviser ist für alle Einsatzorte geeignet, an denen professionell telefoniert werden soll. Der Callcenter-Agent hat sämtliche Funktionen stets übersichtlich auf nur einer Bildschirmmaske.

Finetuning während der Kampagne

Erfolge werden protokolliert und sind stets auswertbar. In- und Outbound-Parameter lassen sich während einer Kampagne stets nachjustieren, um so die Kosten pro Kontakt zu minimieren.

Als Einzel- oder Mehrplatzlösung

Die Netzwerkversion unterstützt problemos mehrere hundert Arbeitsplätze. Nutzen Sie den gemeinsamen Datenzugriff über das lokale Netzwerk oder standortübergreifend über VPN.

Universell einsetzbar

Inhouse-Callcenter können CallAdviser ebenso einsetzen, wie externe Callcenter-Dienstleister, als auch Direktmarketingfirmen, Telemarketing-Unternehmen usw.

Die wichtigsten Funktionen der Callcenter-Software auf einen Blick

Im-/Export in diversen Dateiformaten

Unterstützt alle gängigen Formate. Dazu gehören u. a. MS-Excel, MS-Access, MS-Word, CSV oder auch Tab-Delimited.
Frei definierbare Datenbankfelder

Oft genügt es nicht, Daten standardmäßig zu einer Adresse zu importieren. Definieren Sie etwaige Zusatzfelder.
Intelligentes Wiedervorlagesystem

Unverzichtbar für jede gelungene Telemarketingaktion ist ein ausgereiftes Wiedervorlagesystem.
Anrufhistorie auf einen Blick

Auf einen Blick sehen Sie, welcher Agent die Adresse wie oft 'angefasst' hat und um welche Wiedervorlagenart es sich handelt.
Individuell hinterlegbare Dokumente

Hinterlegen Sie einen Gesprächsleitfaden, Argumentations- und Einwandbehandlung inkl. Textbausteinen.
Abfragen als Suchmuster verwalten

Mit Suchmustern lassen sich immer wiederkehrende Suchanfragen zur späteren Wiederverwendung speichern.
Anschlussprojekt zur Nachfassaktion

Ordnen Sie die Erfolge und Misserfolge mit nur einem Mausklick einem entsprechenden Folgeprojekt zu.
Visuell statistische Auswertungen

CallAdviser bereitet Zahlenmaterial für Ihre Auftraggeber optisch in Balken- und Kuchendiagrammen auf.
Anzeige der reinen Gesprächsdauer

Der CallAdviser unterstützt Sie für die Kalkulation Ihrer Telemarketingprojekte auch mit Kostenschätzungen.
Zeitvorgaben für die Gesprächsdauer

Controlling-Tools ermöglichen die unterschiedliche Performance einzelner Agents miteinander zu vergleichen
Testmodus für angelegte Projekte

Projekte lassen sich in Echtzeit testen und zwar so, wie es der Teleagent später auf seinem Screen hat.
Gesprächsleitfäden mit IQ

Mittels integrierter Textbausteinverwaltung lassen sich beliebige Gesprächsleitfäden auch zeitabhängig strukturieren.

Werbung und Marketing im Wandel

Der CallAdviser ist grundsätzlich für alle Einsatzorte geeignet, an denen professionell telefoniert werden soll.

Dies können Inhouse-Callcenter ebenso sein, wie externe Callcenter-Dienstleister, aber auch Direktmarketingfirmen, Telemarketing-Unternehmen usw.

Die Größe des Unternehmens spielt dabei keine Rolle. Der CallAdviser eignet sich hervorragend für kleine, mittelständische Unternehmen, ist aber auch in der Lage, hochkomplexen Anforderungen in Großunternehmen gerecht zu werden.

Der CallAdviser ist weder in der Anzahl der zu bearbeitenden Adressen, noch in der Anzahl der Projekte oder in der Anzahl der Fragestellungen begrenzt. Somit können Sie kleine überschaubare Aktionen mit wenigen hundert Adressen genauso professionell abwickeln, als auch Aktionen mit zehn- oder hunderttausenden von Adressen.

Bereits Version 1 des CallAdviser wurde Ende 1998 zeitgleich zur Entwicklung in einem Callcenter eingesetzt und somit ausführlich auf Praxiserfahrungen hin getestet. Der CallAdviser hat auch aus diesen Erfahrungen heraus einen Prozess ständiger Qualitätssteigerung erfahren. Es wurden über 1.000.000 Adressen importiert, kleine und große Projekte abgewickelt und stets war der CallAdviser für alle Aufgaben bestens prädestiniert.

Um CallAdviser optimal zu nutzen, bedarf es der folgenden Hard- und Software

Empfohlen wird ein Intel Dual Core mit 2,2 GHz oder äquivalenter AMD-Prozessor.
Schnellere Prozessoren erzielen bessere Leistungen.
Als Betriebssystem benötigen Sie Microsoft Windows (32- oder 64-Bit) XP / Vista / Windows 7 / 8 / 8.1 / 10. Zur Erstellung von E-Mails genügt ein beliebiger E-Mail-Client. Zur Datenablage wird der Microsoft SQL Server benötigt, welcher bereits ohne Zusatzkosten im Setup integriert ist. Zur Erstellung von E-Mails genügt ein beliebiger E-Mail-Client.
60 MB Speicherplatz sind erforderlich. Während der Installation sind 70 MB Speicherplatz erforderlich.

Nach Abschluss der Installation werden temporäre Dateien wieder vom System gelöscht.
Wir empfehlen mindestens 2 GB für 32-Bit-Versionen und mindestens 4 GB für 64-Bit-Versionen von Windows.

Computerunterstütztes Telefonieren


Ohne Aufpreis ist CallAdviser bereits mit einer CTI-Schnittstelle ausgerüstet. Jede TAPI-fähige TK-Anlage aber auch moderne VoIP-Lösungen (Voise-over-IP) können verwendet werden. Bei der Kommunikation über VoIP oder einer TK-Anlage erfolgt der Zugriff über die industriell standardisierte TAPI-Schnittstelle.

Was ist TAPI?


Die Abkürzung steht für Telephony API und ist insbesondere für das automatische (vom Computer durchgeführte) Wählen zuständig.

Wozu CTI-Lösung?


Wer sich einmal die Mühe macht, das eigene Telefonierverhalten zu dokumentieren, wird überrascht feststellen, wieviel Zeit täglich für das Wählen der Rufnummer, das Suchen des Datensatzes, das Erstellen und Ablegen der Gesprächsnotiz, Rückfragen bei Kollegen nach dem aktuellen Status und so weiter benötigt wird.

Für das computerunterstützte Telefonieren nennt sich dies CTI und steht für Computer Telephony Integration - die Möglichkeit, das Telefon mit dem PC zu verbinden. In der Regel wird aus einer Kundendatenbank die Rufnummer herausgesucht und diese von Hand am Telefon gewählt. Das direkte Wählen der Telefonnummer des aktuellen Datensatzes übernimmt CallAdviser für Sie.

Praktischer Nutzen


Bei jedem Telefonat mit einem Gesprächspartner lässt sich der Gesprächsinhalt in einem Gesprächsprotokoll festhalten, wodurch praktisch jeder weitere Mitarbeiter (entsprechende Berechtigungen vorausgesetzt) die wesentlichen Gesprächsdetails nachvollziehen kann.

Das Prinzip solcher Gesprächsnotizen vereinfacht die Teamarbeit und hat auch positive Auswirkungen auf Arbeitsplätze, die sich zwei oder mehr Personen teilen. Wird diese Vorgehensweise konsequent eingehalten, hat jeder Mitarbeiter immer den vollen Überblick über den aktuellen Status mit dem betreffenden Kunden.

Eine solche Datenbank ist der Dreh- und Angelpunkt für Telefonate. Statt wie bisher die Rufnummer von Hand zu wählen, geschieht dies per Mausklick und Computer. Es gibt kein Verwählen mehr, ganz abgesehen vom Zeitgewinn.

Die technischen Voraussetzungen


Um die oben dargestellten Abläufe in der Praxis umzusetzen, bedarf es einer Verbindung zwischen dem PC und einem Telefon, was gerne auch ein modernes Softphone mit TAPI-Unterstützung sein darf.
ANERKENNUNGSPREIS
Die JBSoftware entwickelt bereits seit über 25 Jahren Lösungen, welche u. a. den hohen Anforderungen der GoBD des deutschen Bundesfinanzministeriums entsprechen. Dabei arbeiten wir fortwährend daran, unsere Softwareprodukte jederzeit nach neuen Standards zu gestalten und entwickeln unsere Produkte regelmäßig weiter oder lassen Individuallösungen entstehen, welche in unser Spezialgebiet passen. So errang die JBSoftware beispielsweise auch bereits den Best Practice Award in Mannheim. >> Mehr dazu...